FANDOM


Es war so ein Tag an dem Dreaming Didi Lust auf Lollis hatte. Also ging sie zu ihrem Lieblingssüßwarenladen, der tief im Wald lag und von Dr. Fluffy Michi betrieben wurde.

Als sie aus dem Laden ging, mit ganz vielen Lollis in der Tasche, hörte sie eine leise Stimme aus einem Stalkerbusch: "Willst du meinen Lolli sehen?" Bei diesen Worten schlüpfte sexual Offenderman aus dem Stalkerbusch und ging langsam auf DD zu, während Alfred dramatische Musik aus dem Stalkerbusch spielte.

Didi schmunzelte erst: "Ich will gar nicht wissen, was ihr da gemacht habt." - "Willst du auch nicht..."

Schließlich warf DD mit den Lollis um sich, traf Offendy an seiner kahlen Glatze und Alfred am Auge, weshalb er eine Piratenaugenklappe tragen musste.

Sie nutzte die Chance und flüchtete immer tiefer in den Wald. Sie drehte beim Rennen den Kopf nach hinten um zu sehen, ob Offender nahe war. Wie erwartet rannte sie gegen einen krüppeligen Baum, den sie auf Hubertus taufte. 

Dreaming Didi humpelte wie ein betrunkenes Huhn in einen Busch, wo sie auf Anton und Wiebke die Waldelfe traf. Anton machte die (un)legendären LOOMBandz, während Wiebke ihn schikanierte, wie es alle sowieso machen.

"Bist du behindert oder wieso machst du solche schwule LOOMBandz? Weißt du eigentlich wie peinlich es ist mit DIR verwandt zu sein?!" Anton musste weinen und Didi lachte leise, aber böse.

DD haute ab, nachdem sie dem Zwergenelfen ein paar LOOMBandz klaute, da niemand wissen konnte, was für eine große (oder auch kleine) Gefahr Offendy darstellen konnte.

Dreaming Didi joggte, immernoch wie ein betrunkenes Huhn, durch den Wald, als sie plötzlich ein bekanntes nach Hilfe winselndes Geschrei vernahm. Bloody Naddy sprintete weinend auf Didi zu und kreischte: "DIDI! HILF MIR!" Didi schloss die Augen, kurz vor einem Wutanfall, weil ihr Trommelfeld scheinbar geplatzt war und schrie verstört: "BIST DU IRGENDWIE BEHINDERT?! ALS OB ICH DIR NOCH EINMAL HELFE!" 

Bei den letzten Worten kam Naddy Schnodder aus der Nase und DD warf ihr eine Packung Taschentücher ins Gesicht: "In your FACE!" BN musste fast weinen und sprintete panisch weg.

Dreaming Didi hörte hinter sich eine leise, zischende Stimme: "Willst du mein Lolli wirklich nicht sehen?" Sie drehte sich in Slowmotion um und sah, dass sexual Offenderman ganz nah bei ihr stand. DD fischte schnell die LOOMBandz aus ihrer Tasche und schnipste eins gegen sein nicht-vorhandenes Gesicht. Er kreischte auf wie ein Truthahn, dass gebraten wurde, und fasste sich an die Stelle, wo sein Auge hätte sein sollen: "DAS BRENNT! DIESE HÖLLISCHEN SCHMERZEN!"

Er wälzte sich auf dem Boden, aber anstatt, dass Didi direkt wegläuft, macht

NO-FACEBOOK

e s

ie ein paar Fotos von ihm mit ihrem legendären samDUNG-Handy und postete diese auf no-facebook, das Facebook für die gesichtlosen Brüder von Slenderman, weil sie sich diskriminiert fühlten.

Danach sprintete sie doch los und knallte wieder gegen etwas Krüppeliges. Hubertus, bist du es?, fragte sie sich, aber erblickte wieder ihre psychisch gestörte Cousine Bloody Naddy.

DD hörte schwere Galoppschritte und wusste sofort, nachdem sie die Regenbogenfürze roch, dass ein Pink Fluffy Unicorn auf die beiden zukam. Didi roch außerdem, dass Naddy sich seit einigen Tagen nicht geduscht hatte, aber das war eine andere Geschichte. BN schaukelte ängstlich wie ein Baby im Hocken hin und her. 

Dreaming Didi fasste den Mut und war sich gezwungen es zu töten, ehe es sie tötete, indem sie die Schleife aus ihrem Haar nahm, es um die Augen von dem PfU wickelte, es zu einer Klippe schleifte, es anzündete und in die Schlucht fallen ließ. 

DD drehte sich zu einer imaginerer Kamera und sagte einen auswendig gelernten Text: "Leute, ich bin gegen Tierquälerei, aber ich tat das wegen der da!", Sie zeigte Naddy und fuhr fort: "Wenn ihr die Tat von mir schrecklich fandet und euch beschweren wollt, macht es bei ihr oder RTL!"

Danach gingen die zwei durch den Wald, Angst vor dem sexual Offenderman habend, und trafen auf dem rettenden Slenderman. Die Cousinen rannten auf ihn zu, hingen sich an ihn: "PAPI!..eh... SLENDY! Offendy
DD, BN, Slendy, Alfred xp
war pädophil... schon wieder!" 

Schon kam der Offenderman aus einem Stalkerbusch gekrochen und Slendy fing an ihn zusammenzuscheißen: "WAS WAR'N DES, WES DE DIDI ERZÄHLT HAT?! JETZT GEHSTE ERSMAL WOHLVERDIENT IN DE ECKE UND SOLLST ÜBERLEGEN WES DU GETAN HAST!"

Sexual Offenderman musste weinen mit seinen immernoch nicht-vorhandenen Augen und setzte sich trotzig in eine Ecke.

Didi schaute ganz stumpf durch die Gegend und Naddy fragte Slenderman hysterisch: "Weißt du wo... urgh... Marcus May ist?" Slender antwortete provokant: "Seh ich etwa so aus?" - "Ja. Ja, das tust du." - "Also in der Bravo Monster stand, dass er einen Haifisch vorm Ertrinken gerettet hat." 

Bloody Naddys Augen funkelten streitlustig und sie verschand rückwärts in Slowmotion und begleitet von dramatischer Musik, die wieder von Alfred abgespielt wurde, in einem Stalkerbusch. 

DD hebte einen Stein auf und richtete ihn auf Alfred, als Drohung lässt sich verstehen. Er machte sie Musik aus, sah dabei aus wie eine kackende Ziege mit Piratenaugenklappe, aber dies genügte DD nicht. Er stand auf sprang in den Stalkerbusch. Für den Sprung hätte Didi ihm eine 7,5 gegeben.

Plötzlich sah man, wie Hände nach Offenderman griffen und ihn in den Busch zogen, aber dies war Didi und Slendy Schnurz. Seitdem hatte man nichts mehr von sexual Offenderman gehört, geschweige denn gesehen, gerochen, geschmeckt, oder gefühlt.

Dreaming Didi warf den Stein trotzdem in den Stalkerbusch, wo sie verschwunden waren. Sie vernahm ein leises "Autsch!". Didi sagte etwas kleinlaut: "Also ich hätte jetzt schon gerne einen Lolli..."

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.